Heckinghauser Straße

Kapelle am Friedhof Heckinghauser Strasse

Die Friedhofskapelle, auch Stephanus-Kapelle genannt, wurde nach dem 2. Weltkrieg in geänderter Form wiederaufgebaut. Der Kapellenbau bildet mit einer Wohnung im Obergeschoss und Blumenverkaufsräumen das Hauptportal des Friedhofs zur Heckinghauser Straße hin. Der Kapellenraum wurde im Frühjahr 2007 von Grund auf renoviert und erhielt durch den neuen Boden und die neue Beleuchtung ein freundliches Ambiente, das durch eine Lichtinstallation in Form eines Kreuzes an der Stirnwand unterstützt wird. Der Raum bietet Platz für ca. 120 Personen und ist auch für Rollstuhlfahrer zugänglich.